Korsika Sehenswürdigkeiten

Die Insel Korsika, „Ile de beauté“ genannt, ist ein Kleinod im Mittelmeer. Es ist schwer, besondere Sehenswürdigkeiten herauszustellen, denn sie ist insgesamt sehenswürdig. Die UNESCO würdigte dies, als sie 1983 Scandola zum Welt-Kulturerbe erklärte. Die landschaftlichen und Naturschönheiten der Insel erschließen sich am besten auf einer Rundfahrt. Bei Stichfahrten ins Landesinnere lernt man die pittoresken Dörfer kennen. Es lohnt, sie geruhsam zu durch-schlendern und ihren Charme zu genießen.

Wer sich für Kunst und Architektur interessiert, findet im Kunstmuseum „Palais Fesch“ in Ajaccio eine umfangreiche Sammlung italienischer Künstler in Frankreich sowie wechselnde Ausstellungen. Das nahe Ajaccio gelegene „Chateau de la Punta“ ist ein überaus reizvolles Gebäude mit einer eigenwilligen Geschichte. Ein Freundeskreis engagiert sich für den Erhalt und die touristische Nutzung des Schlosses.

Nur 15 km von Ajaccio entfernt findet der Besucher das „kleine Dorf“. Dort sind die Miniaturausgaben von bretonischen und korsischen Dörfern zu besichtigen, liebevoll gestaltet und gepflegt.

Bastia

Eine sehenswerte Besonderheit Korsikas sind die „genomischen Türme“. Sie wurden im 16. Und 17. Jh. von den Genuesern erbaut, um die Inselbewohner vor Angriffen von Piraten warnen zu können. Es sind Rundbauten von 10–15 m Höhe, auf denen ein Feuer entzündet wurde, wenn Gefahr im Verzuge war. Heute sind u.a. die Türme von Elbo, Porto, Roccalpine, Nonza und Luri der Öffentlichkeit zugänglich und bieten dem Besucher einen großartigen Ausblick über die Insel und das Meer.

Etliche tausend Jahre in die Vergangenheit zurück führt die Kultstätte Filitosa den Besucher. Die Stätte liegt ca. 20 km nördlich des Küstenortes Propriano im unteren Abschnitt des Taravo-Tals. Es handelt sich um die älteste Siedlungsstätte auf Korsika. Nachweislich wurde sie in der Zeit von ca. 6000 v.Chr. bis in die frühe Römerzeit bewohnt. Danach geriet sie in Vergessenheit. Erst im Jahr 1946 wurde die Stätte wieder entdeckt und wird seither erforscht. Neben den zahlreichen und zum Teil sehr gut erhaltenen Menhir-Statuen wurden in Filitosa umfangreiche Funde aus der viele Jahrtausende umfassenden Siedlungsgeschichte gemacht. Sie sind in einem kleinen Museum auf der Anlage ausgestellt und geben dem Besucher Einblick in die faszinierende Geschichte dieses Ortes. Urlaub hier auf der Insel macht man vorzugsweise in einem Ferienhaus Korsika. Es gibt aber auch mittlerweile viele Hotels in der Region.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.